Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Beratern auf!

Quick-Kontakt-Formular


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Zahlungsabwicklung Ferienimmobilie
Zahlungsabwicklung bei Ferienimmobilien
Richtig und sicher abrechnen

Zahlung Mietpreis Ferienimmobilien

Miete, Kaution und Kurtaxe

Sie sollten die Vermietung Ihrer Ferienimmobilie auch beim Thema Abrechnung professionell und gut geplant angehen. Schließlich geht es um Ihr Geld und je besser Sie vorbereitet sind und je klarer Sie beim Thema Kaution, Anzahlung, Zahlungsmethoden, Stornierung, und Kurtaxe kommunizieren desto sicherer und entspannter läuft die Vermietung für Sie und Ihre Feriengäste ab.

Zahlungsmethoden Ferienimmobilie

Die allgemein üblichen Zahlungsmethoden für die Miete von Ferienhaus und Ferienwohnung sind:

  • Überweisung
  • Kreditkarte
  • PayPal

Experten-Tipp:
„Zahlungsmittel wie Barschecks, Moneygram Services usw. sind eher nicht zu empfehlen weil sie auch gern von Betrügern genutzt werden.“

Anzahlung Ferienimmobilie

Sie sollten die Buchung Ihrer Ferienimmobilie immer erst bestätigen wenn die Anzahlung für die Reservierung auf Ihrem Konto eingetroffen ist. So wissen Sie, dass der Urlaubsgast die Reservierung auch wirklich „ernst“ meint und im Gegenzug kann sich der Mieter darauf verlassen, dass Ihr Urlaubsdomzil auch sicher für ihn reserviert ist. Üblicherweise werden 10% der Gesamtsummer als Anzahlung fällig.

Kaution für Ferienhaus und Ferienwohnung

Die Kaution ist Ihre Sicherheitsreserve falls der Mieter Schadensersatzpflichten nicht erfüllen sollte. Also, wenn der Mieter z.B. während seines Aufenthaltes etwas kaputt machen oder Teile des Inventars als Urlaubssouvenir mit nachhause nehmen sollte. Die Kaution wird immer bis zum Ende des Vermietungszeitraums einbehalten und nur an den Mieter zurücküberwiesen wenn die Unterkunft im vereinbarten Zustand hinterlassen wurde. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Ferienimmobilie nach jedem Mieterwechsel auf mögliche Schäden überprüft wird.

Experten-Tipp:
„Die meisten Vermieter verlangen eine Kaution in Höhe von 10 % des Mietpreises. Informieren Sie Ihre Urlaubsgäste schon bei der Buchung über die Kautionsbedingungen. So vermeiden Sie Missverständnisse.“

Ratenzahlung Miete Ferienimmobilie

Die Zahlung des Mietpreises in zwei Raten hat sich für viele Vermieter bewährt. Dabei wird die erste Rate 60 Tage vor Reiseantritt und die zweite die sogenannte Restzahlung meistens 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand: Nach der ersten Rate haben Sie im Falle einer Stornierung noch genug Zeit, um neue Mieter für den Buchungszeitraum zu finden.

Zahlungen Last-Minute-Buchungen

Bei einer Last-Minute-Buchung sollten Sie immer auf der Zahlung des Gesamtpreises bestehen. Viele Portale und Vermietungsagenturen vor Ort setzen, nach Rücksprache mut Ihnen, spezielle Last-Minute-Rabatte als zusätzlichen Buchungsanreiz ein.

Restzahlung Ferienhausmiete

30 oder 14 Tage vor dem Reiseantritt wird die zweite Rate fällig und damit der komplette restliche Mietpreis. So haben Sie noch genug Zeit, um Ihre Ferienimmobilie perfekt für den Gast vorzubereiten, den Reinigungsservice rechtzeitig zu beauftragen, Ihre Abrechnung zu erledigen usw.

Experten-Tipp:
„Den Schlüssel für Ihr Ferienhaus, Ihre Ferienwohnung sollten Sie immer erst an die Gäste übergeben wenn die Zahlung komplett erfolgt ist.“

Kurtaxe Ferienimmobilien

Falls Ihr Ferienhaus und Ferienwohnung in einer Gemeinde liegt, die Kurtaxe erhebt, sind Sie als Vermieter dazu verpflichtet diese von Ihren Urlaubsgästen einzuziehen. Außerdem müssen Sie der Gemeinde per Meldescheine mitteilen, wie viele Urlauber wann und wie lange in Ihrer Ferienimmobilie Urlaub machen werden. Die Kurtaxe wird pro Tag und pro Urlauber erhoben. Im Gegenzug dazu erhalten Ihre Gäste für die Zeit ihres Aufenthalts eine „Kurkarte“, der ihnen kostenfreien Zugang zum Strand, viele kostenlose Angebote vor Ort, vergünstigte Eintrittspreise u.v.m. ernöglicht.

Entdecken Sie jetzt unsere aktuellen Ferienimmobilien zum Kauf!